Geschichte

Wie alles begann……
Geschichte
Die jungen Burschen von Damelang (u.a. Ralf Säger und Lutz Seedorf) waren wie gewohnt an den Wochenenden im Altkreis Belzig unterwegs. Da aber Januar war, gab es in den umliegenden Dörfern nicht immer nur Jugendtanzveranstaltungen, sondern wurde hier und da zur Fastnacht geblasen (von den Jugendlichen auch ironisch Kreisbauernschubsen genannt). Dabei wurde viel gefeiert und noch mehr getrunken. Besonders das Zimpern hatte eine magische Anziehungskraft…

So kam Ralf auf die Idee, dass man so etwas bei uns in Damelang doch auch hinbekommen müsste! Gesagt, getan.

So zog er los und besorgte zusammen mit Lutz Seedorf alle notwendigen Utensilien und Ausstattungen für die Platzmeister und Platzdamen, eine Kapelle für den Tanz am Freitag und Samstag, einschl. Kinderfasching sowie Musiker fürs Zimpern.

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Gaststätte (Fam. Seitz), dem DRK-Ortsverein und einer großen Schar Jugendlicher wurde dann der Ablauf des Festes geplant. Es gab so viel zu erledigen, die Patzpaare mussten bestimmt, Kostüme geschneidert, viele Dinge organisiert werden… Und am Ende stand noch immer die bange Frage: Haben wir an alles gedacht?

Es gab ja auf diesem Gebiet kaum Erfahrungen. Zwar wurde Ende der 50-er /Anfang der 60-er Jahre das Fastnachtsfest für eine kurze Zeit ins Leben gerufen, und teils wurde auf die Erinnerungen von damals zurückgegriffen. Dennoch war eine Menge Improvisationstalent gefragt.

Die Spannung war groß. Denn niemand wusste, wie das Fest bei den Anwohnern von Damelang ankommen würde…

Und wie man sieht ist es gut angekommen, denn es wird nun schon seit 1982 mit großem Erfolg weitergeführt.

Am 11.11.2005 gründete sich daraus der Damelanger Fastnachts- und Freizeitverein e.V.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.